Blog

Future Party Ideenwettbewerb

Deine Idee für eine nachhaltige und klimafreundliche Clubszene

If you can’t go outside, go inside! Wir sind uns sicher, in euch schlummern eine Menge toller Ideen, die das Nachtleben klima- und umweltfreundlicher machen. Mit dem Future Party Ideenwettbewerb wollen wir – die Initiative Clubtopia – innovativen Ideen für eine zukunftsfähige Feierkultur eine Bühne bieten. Die Clubszene steht aktuell vor einer ihrer größten Herausforderungen und ihr könnt sie nicht nur mit Spenden sondern auch mit euren guten Ideen unterstützen! Habt ihr schon eine Vision, wie man insbesondere die Clubszene nachhaltiger und klimafreundlicher gestalten kann? Dann bewerbt euch bis zum 31. August 2020 und schickt uns eure Ideen!

Wer kann mitmachen?

Clubbetreiber*innen, Veranstalter*innen, Gewerke und Zulieferer für die Nachtszene, Vertreter*innen der Nachhaltigkeit(-sbranche), Künstler*innen und interessierte Clubgänger*innen sind herzlich eingeladen, ihre Beiträge einzuschicken. Ihr könnt euch als Einzelpersonen oder in Teams in folgenden Kategorien bewerben:

Unternehmen (Clubs, Zulieferer, Getränkehersteller, Technikanbieter usw.)

Initiativen (Einzelpersonen oder Gruppen, Projektteams, gemeinnützige Vereine, Verbände, Kollektive, Künstler*innen, etc.)

Sonderkategorie: Leuchtturmprojekte (bereits umgesetzte Ideen)

Womit kann man sich bewerben?

Kategorien „Unternehmen“ und „Initiativen“

Schickt uns eure Ideen, die zum Klimaschutz im Club/auf Veranstaltungen drinnen oder draußen beitragen. Dazu zählen alle Ideen, die ökologisch nachhaltig sind, d.h. sie schonen Ressourcen, senken den Energieverbrauch, vermeiden Schadstoffe und Abfälle oder tragen auf andere Weise zum Klima- und Umweltschutz und/oder zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels bei. Sie können außerdem besonders sozial verträglich und/oder wirtschaftlich tragfähig sein.

Ideen können beispielsweise sein: Veranstaltungskonzepte; technische Lösungen für Clubs und Veranstaltungen; Leitfäden, Verhaltensweisen und ähnliches für die Akteure der Clubszene; bauliche Maßnahmen; kreative Lösungen.

Sonderkategorie

In der Sonderkategorie prämieren wir bereits umgesetzte Ideen als Leuchtturmideen.

Wie könnt ihr euch bewerben?

Beantwortet einfach die HIER hinterlegten Fragen und schickt uns den Fragekatalog mit euren Antworten als PDF an hello@clubliebe-festival.org mit dem Betreff „Future Party Ideenwettbewerb“ (ab dem 1. März 2020). Gerne könnt ihr darüber hinaus auch Skizzen, Fotos, Logos, Audio- oder Videodateien zur Erklärung euer Idee mit einschicken.

Fristen

Beiträge zum Ideenwettbewerb könnt ihr zwischen dem 1. März und 31. August 2020 einsenden. Also ran an den Speck! Die Gewinner werden voraussichtlich am 24. September im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben.

Prämierung der Sieger*innen

Die Belohnung wollen wir natürlich nicht vergessen! Die Gewinner der Kategorie Unternehmen und Initiativen erhalten jeweils eine Crowdfunding-Beratung durch Startnext und einen Feedback-Workshop, der hilft, eurer Idee den letzten Schliff zu verleihen. Außerdem bekommt ihr eine Urkunde, unterstützendes Pressematerial und wir verbreiten eure Idee über unsere Kanäle. Wir machen euch fit für die Umsetzung!

Die prämierten Ideen der Sonderkategorie „Leuchtturmprojekt“ erhalten eine Urkunde, sowie unterstützendes Pressematerial und werden als Sieger*in unseren Pressemitteilungen erwähnt.

Wer steht hinter dem Wettbewerb?

Der Wettbewerb ist Teil des Projektes Clubtopia, das sich für eine nachhaltige und klimafreundliche Clubszene einsetzt. Clubtopia ist ein Kooperationsprojekt des BUND Berlin e.V. und des clubliebe e.V. sowie der Clubcommission Berlin und wird gefördert von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung, das Zentrum für Nachhaltigen Tourismus und die Livekomm unterstützen das Projekt. Der Ideenwettbewerb wird zudem von Startnext sowie ALEX TV als Mediapartner unterstützt.

Unsere Jury

Unsere hochkarätige Jury setzt sich aus Vertreter*innen der Nachhaltigkeit und Clubkultur zusammen: Petra Sitzenstock (Clubcommission Berlin e.V.), Matthias Krümmel (BUND Berlin e.V.), Corina Conrad-Beck (Senat für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz), Christian Ordon (LiveKomm), Hartmut Rein (Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde), Sabrina Konzok (Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V.), Lisa Wiedemuth (Quartiermeister) und Birte Jung (freiberufliche Beraterin und Grüne Liga Berlin).